Item image

Trabrennbahn Berlin Mariendorf

Willst Du den Trabrennsport erleben, so trete ein durchs Tor. Willkommen in Mariendorf! Hier stellen sich Mensch und Pferd gern vor.

Die Stadt in der Stadt. So wird die Trabrennbahn Mariendorf oft beschrieben. Umsäumt von Kastanienbäumen rahmen 32 Stallungen das 24 ha große Areal des historischen Ambientes ein. Als modernste Trabsportanlage Deutschlands wurde die Trabrennbahn Mariendorf im Jahre 1913 feierlich in Betrieb genommen.

Schon 1915 wurde das Deutsche Traber-Derby erstmalig in Mariendorf ausgetragen und seit 1952 ist die Bahn im Süden der Hauptstadt der ständige Veranstaltungsort dieses Klassikers. Der Kampf um das „Blaue Band“ wird von inländisch gezogenen Trabern bestritten und gilt als größtes Trabsportereignis in Deutschland, bei dem es um Preisgelder von über 900.000 € geht.

1972 wurde in Mariendorf das Tribünenhaus in Betrieb genommen. Das 5-stöckige Gebäude bietet für 5.000 Gäste Platz und gilt mit seiner Glasfront als eines der modernsten Tribünenhäuser auf deutschen Rennbahnen. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen verschiedene Gastronomien, von der kleinen „Traberpause“ über das „Casino“ und dem „Champions Teehaus“ bis hin zum Tribünenhaus reicht die Palette der Anbieter für den Gaumengenuss.